• Schlaganfall-Helfer Ansbach

    Schlaganfall-Helfer Stadt-/Landkreis Ansbach

    Ein Pilotprojekt des Rotary Club Ansbach, des BRK Ansbach und der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe

    Kontakt

  • Schlaganfall-Helfer im Stadt- / Landkreis Ansbach

    Schlaganfall-Helfer Stadt-/Landkreis Ansbach

    Ein Pilotprojekt des Rotary Club Ansbach, des BRK Ansbach und der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe

    Kontakt

  • Schlaganfall-Helfer Ansbach

    Schlaganfall-Helfer Stadt-/Landkreis Ansbach

    Ein Pilotprojekt des Rotary Club Ansbach, des BRK Ansbach und der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe

    Kontakt

Das KonzeptHinter dem Pilotprojekt Schlaganfall-Helfer Ansbach

Der Grundgedanke

Es sollen ehrenamtliche Schlaganfall-Helfer ausgebildet werden, welche dann betroffenen Personen und deren Angehörigen bei Behördengängen, bei der Suche nach Selbsthilfegruppen und/oder als Besuchsdienst unterstützend zur Verfügung stehen.

Hierbei sollen die ehrenamtlichen Helfer weder vorhandene Strukturen ersetzen noch sollen die Schlaganfall-Helfer dabei Pflege leisten oder als 'neue' Therapeuten angesehen werden. Die Schlaganfall-Helfer stehen ergänzend zum bestehenden, therapeutischen System als Ansprechpartner und Berater zur Verfügung.



Voraussetzungen

Personen, die sich für die Ausbildung zum ehrenamtlichen Schlaganfall-Helfer interessieren, sollten folgende, grundlegende Voraussetzungen mitbringen:

  • Vorkenntnisse: Sind nicht erforderlich
  • Medizinisches Fachwissen: Ist nicht erforderlich
  • Geld: Die Ausbildung/Schulung ist kostenlos
  • Zeit: Die Schulung dauert 40 Stunden, aufgeteilt auf 5-6 Schulungstage
  • Empathie: sehr wichtig
    Um sich in die Situation und die Gefühlslage eines Schlaganfall-Patienten versetzen zu können, ist es sehr wichtig "das Herz am rechten Fleck" zu haben.
  • Vernunft: hilfreich
    Viele Entscheidungen müssen auf Grundlage der jeweiligen Situation individuell getroffen werden - hierbei ist ein "gesunder Menschenverstand" ein hilfreicher Begleiter.
  • Bereitschaft zum Helfen: wichtig

Die Aufgaben nach der Ausbildung

Mit der Qualifizierung zum/zur Schlaganfall-Helfer/-in ist keine direkte oder indirekte Verpflichtung in der Zukunft verbunden. Wünschenswert wäre die Bereitschaft zum uneigennützigen Mithelfen bei entsprechendem Bedarf (z. B. durch Aufnahme in die Vermittlungskartei) und die Bereitschaft, einen gewissen - jederzeit frei bestimmbaren - Teil der eigenen Freizeit hilfsbedürftigen Menschen zur Verfügung zu stellen. Dabei wird keine persönliche Verpflichtung oder gar Haftung gegenüber den hilfsbedürftigen Personen gewünscht oder gefordert.

Die Entlohnung

Die Ausbildung zum/zur Schlaganfall-Helfer/-in ist keine Ausbildung zu einem/einer Therapeuten/-in. Für Ihren ehrenamtlichen Einsatz gibt es später keine finanzielle Vergütung. Der Zugewinn besteht darin, durch diese wichtige menschlich-soziale Betätigung die eigene Sinn-Findung und Persönlichkeitsentwicklung zu stärken und voran zu treiben. Zudem wird die Linderung von Not als guttuende Belohnung empfunden und stärkt das Selbstbewusstsein.

 

Schlaganfall-Helfer werden?

Hier können Sie Kontakt aufnehmen.

E-Mail

© Copyright 2019 Schlaganfall-Helfer Stadt- / Landkreis Ansbach / Mittelfranken
KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ
Webdesign Ansbach | webbh.de